Tierfriedhof am Wisenberg – Ort der Besinnung und der Begegnung

Am unteren Hauenstein in Läufelfingen, zwischen Olten und Sissach, befindet sich auf 15’000 m² der einzige Tierfriedhof der Schweiz. Es soll ein Ort der Besinnung und der Begegnung sein, eingebettet in einer Natur-, Park- und Kunstlandschaft. Ein Ort, wo Trauer ernst genommen, aber auch Freude zugelassen wird.


Alternative Tierfriedhof

Die Würde des Tieres

Ihr ganzes Leben lang begleiten uns die vierbeinigen und gefiederten Freunde. Sie schenken uns bedingungslos ihre Treue. Darf es sein, dass ein solch treuer Begleiter in der Kadavermulde endet? Wir meinen nein und bieten Alternativen an, die der Würde des Tieres und der Trauer des Tierbesitzers gerecht wird. Dazu gehört auch, dass wir das verstorbene Tier nicht per Sammeltransport und schon gar nicht im Plastiksack befördern.

Gibt es eine Regenbogenbrücke?

Viele Menschen glauben, dass nach dem Tod eine bessere Welt kommt. Eine schönere Welt, wo es warm und gemütlich ist, wo es reichlich Futter, Wasser und Sonnenschein gibt und viele Menschen, die ihr Tier auf dem Tierfriedhof in Läufelfingen beisetzen, glauben daran, dass genau an dieser Stelle des Himmels die Regenbogenbrücke sein muss.


Euthanasie*

Wenn ein Tier unheilbar krank ist und Schmerzen hat, sollte es von seinen Leiden erlöst werden. Allerdings sind bei der Wahl des richtigen Zeitpunktes viele Tierfreunde überfordert. Nur der Tierarzt sollte entscheiden, wann ein Tier eingeschläfert werden muss und ob dies in der Praxis oder in der gewohnten Umgebung des Tieres erfolgen soll. Rufen Sie uns rechtzeitig an, damit wir Sie in dieser schweren Stunde begleiten und das weitere Vorgehen festlegen können. Wir sind rund um die Uhr an 7 Tagen pro Woche erreichbar.


* aus dem Griechischen, bedeutet «schöner Tod»

Kremation oder Erdbestattung

Bei der Erdbestattung kann sich der Tierbesitzer noch einmal in aller Ruhe von seinem Tier verabschieden. Auf unserem Tierfriedhof werden 95 % der Tiere erdbestattet. Natürliche biologische Vorgänge durch Mikroorganismen (nicht Würmer!) sorgen für einen umweltfreundlichen Abbau zu Erde und Staub.


Man gibt das Tier so an die Natur zurück, wie es gekommen ist. Man kann das tote Tier bei uns aber auch kremieren lassen. Mit der gleichen Sorgfalt nehmen wir Rücksicht auf die Würde des Tieres und die emotionalen Bedürfnisse des Tierbesitzers.